Versicherungen Privathaftpflicht Berufsunfähigkeitsversicherung Risikolebensversicherung

 

 

 

 

Wichtige Versicherungen sind die Privathaftpflicht, Berufsunfähigkeitsversicherung und Risikolebensversicherung für Brautpaare in Altenberge, Emsdetten, Greven, Hoerstel, Hopsten, Horstmar, Ibbenbueren, Ladbergen, Laer, Lengerich, Lienen, Lotte, Metelen, Mettingen, Neuenkirchen, Nordwalde, Ochtrup, Recke, Rheine, Saerbeck, Steinfurt, Tecklenburg, Westerkappeln, Wettringen, Muenster, Osnabrueck.

Versicherungen Privathaftpflicht Berufsunfähigkeitsversicherung Risikolebensversicherung

Für den Großteil der Arbeitnehmer sind Versicherungen Einrichtungen, die ihnen Verträge aufschwatzen, und wenn es darauf ankommt, im Ernstfall nicht bezahlen wollen. Ganz so pauschal ist das mit der Versicherungsbranche nicht! Ein guter Versicherer steht zu seinem Vertrag. Hierzu kann ein Versicherungs-Fachmann besser Auskunft geben!

Der Zeitpunkt direkt nach der Hochzeit ist für frisch Vermählte der Moment, Ihre Versicherungen von einem Versicherungs-Fachmann überprüfen zu lassen. Erfahrungsgemäß bleibt es sonst nur bei dem Vorsatz, und es wird Jahrzehnte lang weiter für überflüssige Versicherungen bezahlt! Alle Versicherungen sind nicht erforderlich. Manch eine ist überflüssig. Jedes Brautpaar sollte sich zusammen mit einem Versicherungs-Fachmann überlegen, ob ein möglicher Schaden persönlich existenziell ist oder nicht. Bei einem positiven Übereinkommen sollte Vorsorge mit entsprechenden Versicherungen getroffen werden. Doppelte Versicherungen sind unnötig, wichtige fehlende, schützen Brautpaare nicht vor Widrigkeiten des Lebens. Einige Versicherungen sind jetzt durch die Heirat vielleicht doppelt, beispielsweise die Haftpflichtversicherung, da sie eigentlich jedermann abschließt!

Die wichtigsten Versicherungen sind solche, die unsere existenziellen Risiken abdecken. An erster Stelle wäre da die Privathaftpflicht. Die finanzielle Belastung einer Privat-Haftpflichtversicherung ist tragbar. Während Singles um die 50 € bezahlen, betragen die Kosten für Paare oder Familien ca. 100 €. Basisangebote von 1 Million € Deckungssumme sollten auf mind. 5 Millionen € erhöht werden. Einen anderen Menschen, wenn auch ungewollt, arbeitsunfähig zu verletzen und dann für seinen Unterhalt aufkommen zu müssen, wäre für den Normalverdiener eine Katastrophe. Das passiert manchmal leider ganz schnell! Man braucht beispielsweise nur einmal die Autotür zu öffnen, oder hat als Fußgänger an einem Zebrastreifen vor, sich am Kopf zu kratzen! Hieraus können sich allerlei katastrophale Situationen ergeben. Privat-Haftpflichtversicherungen decken neben Personenschäden auch Sach- und Vermögensschäden ab. Versichert sind als Privatperson der Versicherungsnehmer, der Partner und deren Kinder als Fußgänger, Besucher, Hobbysportler oder aufsichtspflichtiger Elternteil.

Ein möglicher Verlust seiner Arbeitskraft durch Krankheit wäre für jedermann eine Katastrophe! Dieses Risiko muss versichert sein! Hier stellt sich die Frage nach dem prozentualen Anteil, den man versichern möchte und auch bezahlen kann! In der Wichtigkeit folgt darum die Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann für sich, mit einer Lebensversicherung, einer Rentenversicherung oder auch einer Basis-Rente abgeschlossen werden. ("Rürup-Rente") Die Variante mit einer Risikolebensversicherung ist hier zu empfehlen. Zum Unterschied der privaten Rentenversicherung darf bei der Rürup-Rente der eingezahlte Betrag nicht mit einem Mal ausgezahlt werden. Die angesparte Summe wird ein Leben lang verrentet. Die Riester-Rente macht eine Teilauszahlung von 30 % möglich. Die so genannte Rürup-Rente ist eine seit 2005 staatlich subventionierte Altersvorsorge. Sie beruht auf einem Rentenversicherungsvertrag. In ihrer jetzigen Form wird sie umgangssprachlich nach dem Ökonomen Bert Rürup benannt. Die Rürup-Rente ist besonders für Selbständige interessant, die keine Riester-Rente abschließen können, oder für diejenigen mit einem höheren Einkommen, bei dem sich eine Rente mit eingebautem Steuersparmodell besonders lohnt. Dabei unterscheidet man die Ansparphase und die Leistungsphase. Während der Ansparphase können die Zahlungen für die Rürup-Rente als Sonderabgaben beim Finanzamt geltend gemacht werden. Beim Start dieses Rentenmodells 2005 waren das 60 Prozent der gezahlten Beiträge, zehn Jahre später können bereits 80 Prozent geltend gemacht werden, und so weiter in jährlichen 2-Prozent-Schritten. Haben Sie sich dazu entschlossen eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, sollten Sie beim Abschluss der Versicherung die so genannten "Gesundheitsfragen" peinlich genau beantworten, sonst gibt es im Ernstfall kein Geld! Berufsunfähigkeitsversicherung: für begrenzte und überschaubare Zeiträume (maximal 5 Jahre) sind Angaben auf Gesundheitsfragen zu machen. Den speziellen Krankheitsfall betreffend müssen Körperteile oder Organe ganz genau bezeichnet werden.

Stehen andere Menschen in finanzieller Abhängigkeit, wie die Kinder und, oder der Partner, kommt als größtes Risiko überhaupt noch der Tod hinzu. Hier ist unbedingt eine Risikolebensversicherung erforderlich und sogleich abzuschließen. Der Tod als eindeutiger und alleiniger Versicherungsfall macht das Studium der Versicherungsbedingungen einer Risikolebensversicherung nicht erforderlich. Fünf Brutto-Jahresgehälter und mehr halten wir als Versicherungssumme durchaus für notwendig.

Eine weitere notwendige Versicherung wäre auch die private Krankenversicherung. Die Beiträge der gesetzlichen Kassen steigen stetig, dafür werden die Leistungen immer weniger. Durch diese private Krankenversicherung steigt man als Patient in die erste Klasse auf.

Ohne Versicherungen geht es heutzutage also nicht. Jedes Paar muss selbst entscheiden, was wie hoch versichert werden soll. Auf der anderen Seite muss die Risikoabdeckung auch finanzierbar sein. Ein Versicherungsagent berät dazu gern.

Eher unnötige Versicherungen sind die gegen Glasbruch, Urlaubsreiserücktritt, Reisegepäck- und Fahrraddiebstahl. Sinnvoller Weise sollte man die Versicherungsbeiträge dafür sparen und etwaige auftretende Schäden aus seiner eigenen Tasche bezahlen. Die weit verbreitete Meinung, eine Unfallversicherung wäre ein kostengünstiger Ersatz für eine Berufsunfähigkeitsversicherung, ist nicht richtig! Nur zu etwa zehn Prozent der Unfälle verursachen eine Berufsunfähigkeit.

 

 

Altenberge

Westfälische Provinzial Versicherung, Münsterstr. 33, 48268 Greven, (02571) 1277
Provinzial Versicherung der Sparkassen, Martinistr. 49, 48268 Greven, (02571) 1244

Emsdetten

DEVK Beratungsstelle Christian Iker, Borghorster Str. 16, 48282 Emsdetten, Tel.: (02572) 89276
HUK-Coburg Elmar Schumacher, Breslauer Str. 20, 48282 Emsdetten, Tel.: (02572) 150072

Greven

Provinzial Versicherung der Sparkassen, Martinistr. 49, 48268 Greven, (02571) 1244
Westfälische Provinzial Versicherung, Münsterstr. 33, 48268 Greven, (02571) 1277

Hopsten

LVM Versicherungen, Maria Winnmöller, Südstr. 5, 48477 Dreierwalde, Tel.: (05978) 531
LVM Versicherungen, Christoph Greiwe, Bahnhofstr. 2, 48477 Hörstel, Tel.: (05459) 6440

Hörstel

LVM Versicherungen, Rainer Lütkehues, Bunte Strasse 15, 48496 Hopsten, Tel.: (05458) 878
LVM Versicherungen, Tonius Heeke, Am Kindergarten 2, 48496 Hopsten, Tel.: (05457) 1422

Horstmar

Provinzial Versicherung Michael Kliesch, Bahnhofstr. 24 48612 Horstmar, Tel.: (02558) 986249
LVM Königstr. 6, 48612 Horstmar, Tel.: (02558) 7782

Ibbenbüren

Georg Weber , Tecklenburger Straße 16a, 49479 Ibbenbüren-Laggenbeck, Tel.: (05451) 93490
LVM Versicherungen, Wesselmann & Bendik, Südstr. 5, 49477 Ibbenbüren, Tel.: (05451) 2139

Ladbergen
Lengerich
Steinfurt

http://www.lvm.de
www.provinzial.de

Laer

Albert Trienekens, Terup 1, 48366 Laer, Tel.: (02554) 79 3, Fax: (02554) 91 39 84

Lienen

Dieter Peters, Lengericher Str. 5, 49536 Lienen, Telefon: (05483) 1088, Fax: (05483) 1313

Lotte

Dähn & Partner, Im Horst 4, 49504 Lotte, Telefon: (05404) 5585, Telefax: (05404) 4158

Metelen

Blanke, Schöppingener Str. 8, 48629 Metelen, Tel.: (02556) 358

Mettingen

LVM Vers. Udo Tenambergen, Kardinal-von-Galen-Str. 11, 49497 Metting., Tel.: (05452) 4994

Neuenkirchen

Hans-Jürgen Müller Versicherungen, Alte Schulstr. 11, 29643 Neuenkirchen, Tel.: (05193) 52604

Nordwalde

Ulrich Blümel, Bahnhofstr. 38, 48356 Nordwalde, Telefon: (02573) 93420, Fax: (02573) 934242

Ochtrup

Gronauer Str. 2, 48607 Ochtrup, Tel.: (02553) 93630, Fax: (02553) 936353,
info@faulhaber-ewering.de

Recke

LVM Versicherungen, Paul Hovekamp, Poststr. 2a, 49509 Recke, Tel.: (05453) 7761

Rheine

Uwe Drosten, Alter Schulweg 231, 48432 Rheine, Tel.: 0171-4852589

Saerbeck

Gillhaus, 48369 Saerbeck, Brombeerhang 10, Tel.: (02574) 1774

Tecklenburg

LVM Versicherungen, Ulrich Mietenkotte, Sundernstr. 3, 49545 Tecklenburg, Tel.: (05482) 1054

Westerkappeln

LVM Versicherungen, Ulrich Rieskamp, Wilhelmshöhe 1a, 49492 Westerkappeln, Tel.: (05404) 5151

Wettringen

Deiters, Kirchstr. 2, 48493 Wettringen, Tel.: (02557) 7232

Münster

Westfälische Provinzial, Provinzial-Allee 1, 48159 Münster, Tel.: (0251) 2190

Osnabrück

LVM Versicherungen, Ehrlich & Galinski, Sutthauser Str. 83, 49080 Osnabrück, Tel.: (0541) 84055
VGH Neumarkt 12, 49074 Osnabrück, Tel.: (0541) 331090, Fax: (0541) 33109192

 

 

 

 

Sitemap