Die kleine Tanzschule

 

 

Der Wiener Walzer ist der traditionelle Brauttanz

Zu Bild A, Tanzfigur beginnen

  1. Zuerst den rechten Fuß einen Schritt vor stellen.
  2. Nun den linken Fuß seitwärts, etwa zwei Handbreit daneben stellen.
  3. Abschließend den rechten Fuß links zum Schluss-Stand beiziehen.
  4. Damit das Paar nicht durcheinander kommt, bei diesen Schritten leise mitsprechen: "Vor-seit-Schluss"

Zu Bild B, Tanzfigur schliessen

  1. Den linken Fuß einen Schritt zurück stellen.
  2. Nun rechten Fuß seitwärts (etwa 2 Handbreit) daneben stellen.
  3. Abschließend den linken Fuß zum Schluss-Stand rechts beiziehen.

Bei diesen Schritten zur Erleichterung ebenfalls leise mitsprechen: "Rück-seit-Schluss".

     

Zur Tanzhaltung: Dazu stellen sich Braut und Bräutigam gegenüber auf und nehmen die klassische Tanzhaltung ein: Dabei legt der Bräutigam seine rechte Hand an die Taille der Braut, seine linke Hand hält gleichzeitig die rechte Hand der Braut in etwa seiner Nasenhöhe.
Die Braut hält während dessen ihre rechte Hand in der linken des Bräutigams, ihre linke Hand ruht auf dessen rechten Schulter.

Der Bräutigam beginnt mit Teil A, mit Vorwärts- Schritten. Die Braut beginnt mit Teil B, mit Rückwärts- Schritten.

Wenn das Brautpaar es richtig macht, bewegen es sich im Viereck. Sobald das Paar die Schrittfolge gut kann, führt es bei den Schritten gleichzeitig eine halbe Drehung nach rechts aus. Dadurch stehen beide der Richtung nach wieder in Tanzrichtung. Nun werden die Teile A und B immer wiederholt. Das ist der klassische Wiener Walzer. Wenn dieser gut klappt, beginnt der Spaß daran.

Hier finden Sie die beliebtesten Eröffnungswalzer auf Hochzeiten
 

Wiener Walzer Tanzfigur beginnen

 

Wiener Walzer Tanzfigur schliessen

 

 

 

 

 

 

zur Startseite