Hochzeitsplattform für Hochzeiten im Kreis Steinfurt, ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hilfestellungen, Kontaktlinks zu Hochzeitslocations: Standesamt, Kirchen, Schloesser, Hotels und Brautmodengeschäften. Hochzeitsinformationen rund um das Thema Heiraten

 

 

Beispiel von Kranzblumen binden

Hier erläutern wir ein gutes Beispiel Kranzblumen zu binden.

Von vielen schönen Kranzblumen eignet sich die folgende herzustellende Kranzblume ganz besonders schön für den Kranz zu einer Goldenen Hochzeit. Für den Kranz zu einer Silbernen Hochzeit braucht anstelle der angegebenen Papiersorten-Farbe nur silbernes und dunkelgraues Krepp- Papier benutzt zu werden.

Gebraucht wird für den Kranz einer Goldenen Hochzeit für dieses Beispiel folgendes Material:

  • A - goldenes Krepp- Papier
  • B - olivgrünes Krepp- Papier
  • C - 0,5 mm dicker Bindedraht
  • D - etwas zu trinken, denn bei dieser Arbeit kommt jeder schnell zum Schwitzen!


Anleitung:

Nachfolgend aufgeführte Arbeiten zur Herstellung von Kranzrosen werden rationeller Weise im Teamwork ausgeführt. Jeder im Team übernimmt einen Arbeitsgang. Länger dauernde Arbeitsgänge können von mehreren Personen übernommen werden. Dadurch entstehen keine langen Wartezeiten.

 

Für die Blütenblätter das goldene Krepp-Papier in Streifen schneiden, Länge ca. 40 cm, Breite ca. 12 cm.

Diesen Steifen 8 mal unterteilen, und an den markierten Stellen (mit Bleistift auf der weißen Rückseite) ziehharmonikaförmig falten, also alle 5 cm.

Ab der Mitte nun die Blütenblätter bogenförmig aus dem zusammengefalteten Streifen zuschneiden. Durch die Faltung ist nur ein Schnitt pro Blüte erforderlich.

Bluetenschnitt

 

 

Für die Blütenmitte (Fruchtknoten) das olivgrüne Krepp-Papier in Streifen schneiden, Länge ca. 20 cm, Breite ca. 10 cm.

In der Breite den Streifen längs falten, damit die farbigen Flächen nach außen zu liegen kommen. Der Streifen hat nun eine Breite von 5 cm.

Bluetenmitte

 

 

Im Abstand von ca. 1 cm wird der gefaltete Streifen von der geschlossenen Seite her ca. 4 cm tief eingeschnitten.

Nun wird dieser Streifen am geschlossenen Saum eng aufgerollt und dort anschließend mit ca. 5 cm von einem 40 cm langen Bindedraht fest umwickelt.

Bluetenmittelstreifen

 

 

Zum Schluss wird der Streifen der Blütenblätter auseinandergefaltet und um den Blütenmittelteil, mit der goldenen Seite nach innen, eng herumgewickelt. Der Bindedraht steht nach unten mittig heraus. Damit werden zum Schluss die beiden Blütenteile fest umwickelt. Um eine schöne Form der Blüte zu erhalten, die Blütenblätter an deren Enden nach unten formen.

Etwa 30 cm des Bindedrahtes sollten jetzt noch zur Befestigung an den Kranz übrig sein.

Kranzrose

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitemap