Themen G Weinschule: Ganztraubenpressung, Gärung, Gerbstoffe, Gespritet, Gewürztraminer, Gran Reserva, Grauburgunder, Grundwein, Gutedel

Weinschule

 

 

 

 

Ganztraubenpressung

Dies ist ein spezielles Kelterverfahren, bei welchem die Weißwein Trauben mit den Stielen gepresst werden. Der Vorteile dieses Verfahrens sind die größere Reintönigkeit und Fruchtigkeit der Weine. Zum Nachteil enthält der Wein weniger Extrakte und Farbstoffe.

Gärung

Oder Fermentation ist ein durch Hefen gesteuerter Prozess, bei dem organische Stoffe abgebaut werden. Hierbei wird Zucker zu Alkohol und Kohlendioxid umgewandelt. Letzteres ist für den Menschen sehr gefährlich und wird aus diesem Grunde kontrolliert abgeleitet.

Gerbstoffe

die Tannine sind chemische Verbindungen. Sie kommen in Rinden vieler Bäume, in Früchten in deren Kernen, Stielen und Schalen von Weintrauben vor. Geschieht der Weinausbau in Fässern (Barrique), gibt deren Holz zusätzlich Tannine an den Wein ab. Tannine tragen zur Haltbarkeit von Weinen bei, welche sich allerdings im Laufe der Zeit abbauen. Die Wirkung des Gerbstoffgehalts kann man bei sich selbst ausprobieren. Bei jungen Weinen ist dieser noch recht hoch, trinkt man von ihm, ziehen sich die Mundschleimhäute zusammen.

Gespritet

ist die Bezeichnung für einen Wein, dessen erhöhter Alkoholgehalt durch die Zugabe von reinem Alkohol herrührt und nicht durch die natürliche Gärung. Bekannte gespritete Weine sind zum Beispiel: Marsala, Portwein und Sherry.

Gewürztraminer

Ein Weißwein mit den charakteristischsten Aromen aller Weißweine: würzig-aromatisch mit dem Duft von Rosen und Marzipan. Diese Rebsorte wird weltweit, vorwiegend aber im Elsass kultiviert.

Gran Reserva

ist die spanische Qualitätsbezeichnung für Weine aus besten Jahrgängen und aus den besten Trauben der Weinlese, die dann mindestens 60 Monate gereift sind, davon 18 Monate in Fässern, den Rest in Flaschen.

Grauburgunder

Ein Rotwein mit graublauen Trauben, Extrakt reich, säurearm mit typischem Mandel-Honig-Bukett.

Grundwein

ist die Bezeichnung eines Weins nach seiner ersten Gärung zur Produktion von Schaumweinen. Er wird dann einer zweiten Gärung in Fässern oder Flaschen unterzogen. Weiterhin wird auch der Hauptwein eines Sherrys oder eines Weines, der mit anderen Jahrgängen verschnitten werden soll als Grundwein bezeichnet.

Gutedel

Es handelt sich hier um eine alte Robsorte, die auch als Chasselas (führende weiße Rebsorte der Westschweiz) oder Fendant bekannt ist. Es wird vermutet, dass sie aus Ägypten stammt.

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite Weinschule